Freitag, 22. Dezember 2017

Adventskalender Teil 2

Nun sind es tatsächlich nur noch 2 Tage bis Heiligabend, so schnell wie dieses Jahr ging es gefühlt noch nie. Aber trotz diverser Termine und einigem Stress, ist das meiste inzwischen erledigt und was nicht erledigt ist, bleibt unerledigt, das ist dann mal so.
Auch in dieser Woche hatte ich wieder einige tolle Dinge in meinen Adventskalendern, über die ersten Päckchen hatte ich euch hier *klick* schon berichtet.

Diese Woche gab es gleich zweimal Schneemannsuppe, eine habe ich mir mit den Kindern schon geteilt, war sehr lecker. Das mittlere sind drei Taschenbaumler, einer schöner als der andere und sie werden alle noch ihr Plätzchen finden. Die Taschtuchhülle ist besonders edel, mit einem Satinband eingefasst. Das Lesezeichen wurde aus einer Buchseite gebastelt und schön beklebt und bestempelt.

Auf den Eierlikör freue ich mich schon, bisher kam ich nicht dazu. Das kleine glitzernde Etwas ist ein Fingerring, den sich meine Tochter gleich unter den Nagel gerissen hat. Bratapfelmarmelade mache ich auch sehr gerne, aber dieses Jahr bin ich nicht dazu gekommen. Darum bin ich nun dankbar dass ich trotzdem welche genießen kann. Eine wirklich schöne Idee ist auch das TicTacTo-Spiel in praktischer Filztasche. Auf der Rückseite ist die Tasche noch mit einem Webband verziert, also nicht nur unterhaltsam sondern auch hübsch.

Und ein weiteres Lesezeichen, diesmal aus Jeans, mit einer schönen Stickerei drauf. Dieses ist so groß, dass es auch gleich etwas als Schutzumschlag dient. Wer sich auch so eins nähen möchte, hier bei The Crafting Café gibt es eine Anleitung. Das winterliche Apfelmus klingt lecker, aber zum Probieren bin ich noch nicht gekommen. Das Notizbuch ist selbergemacht und wunderschön bedruckt, es gab auch einen ganz schicken, farblich passenden Bleistift dazu.

Und dieses sind die beiden Päckchen von heute. Die Schokocrossies waren lecker und haben nicht lange überlebt. Der Teelicht-Bausatz wartet noch auf einen ruhigen Moment zum zusammen setzen. Auch eine sehr schöne Idee, ich bin schon gespannt wie es am Ende ausschaut.

Während ich letzten Samstag auf dem Weihnachtsmarkt in meiner Hütte saß und mich langweilte habe ich ein paar Sterne gehäkelt. Eigentlich dachte ich daran sie an Geschenke zu hängen oder einzeln in den Baum. Aber dann konnte ich doch nicht widerstehen und habe eine Regenbogen-Sternen-Kette daraus gemacht. Erwähnte ich schon mal das ich Regenbögen liebe? Sie wird einen Platz in unserem Baum finden.

Verlinkt: Freutag und Weihnachtsfreuden


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen