Samstag, 11. November 2017

Nähgeburtstag

Heute war nun unser Kindergeburtstag. Meine frisch gebackene 11-jährige hatte sechs Mädchen eingeladen und gemeinsam sind wir mit der Bahn nach Ahrensburg gefahren. Bei Betten Bubert wurden wir schon erwartet und jedes Kind hat sich gleich eine Nähmaschine erobert.


Nach einer kurzen Begrüßung ging es in den Laden und die Mädchen durften sich jeder zwei Stoffe für einen Loop aussuchen. Es gab sehr viele schöne Stoffe, die Mädels waren sich jedoch recht einig, Sterne und Punkte mussten es sein. Nur mein Sohn hat sich anders entschieden, erst wollte er Wale mit Füchsen im Wald kombinieren, dann entdeckte er aber die Tintenfische.


Die meisten Mädchen haben noch nie an einer Maschine gesessen, aber mit der Anleitung hat es bei allen gut geklappt. Wenn es zwischendurch mal Pausen gab, haben sie sich am mitgebrachten Büffet gestärkt. Alle hatten viel Spaß und waren unheimlich Stolz auf ihren eigenen Loop. Sie haben sich schon verabredet ihn am Montag zur Schule zu tragen. 


Leider hat es den ganzen Tag unheimlich geschüttet, so dass wir auf dem Weg zur Bahn so richtig nass geworden sind. Das war schade und kalt, hat der Stimmung insgesamt aber nicht geschadet. Aber irgendwann war auch diese Feier vorbei und wir konnten uns trocknen und noch etwas entspannen. 

Oder auch nicht, denn heute ist nicht nur Kindergeburtstag sondern auch Martinstag und so musste ich meine Chance nutzen ein weiteres Kreuzchen beim Handarbeitsbingo zu bekommen. Ich hatte zwar den ganzen Tag mit Nähmaschinen verbracht, aber nichts selber gehandarbeitet und darum habe ich mich zu Hause noch kurz an die Maschine gesetzt. Zum Glück nichts kompliziertes, denn selbst hierbei habe ich Murks gemacht und musste nochmal auftrennen. 


Es ist ein Chiptäschchen für den Einkaufswageneuro, die Anleitung habe ich von Kinderleicht und Schön. Ich finde sie sind immer ein nettes Mitbringsel und darum habe ich gerne welche liegen wenn ich mal ein Geschenk brauche. Außerdem sind sie wunderbar um Stoff- und Webbandreste zu verbrauchen. Nun fehlt nur noch ein farblich passender Kam Snap. Es ist zwar nur eine Kleinigkeit, aber ich habe sie heute, am Martinstag, genäht und nun habe ich mir meinen Feierabend wirklich verdient. 

Ich bekomme von dem Laden keinen Rabatt oder so, ich erwähne es nur, weil es uns wirklich gut gefallen hat.
Stoff: Reste
Gehört: Gar nichts, ich war dankbar für die Stille nach dem Geburtstag

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen