Freitag, 17. November 2017

Chaos

Diese Woche war absolut nicht meine, mir schwirrt immer noch der Kopf. Am Montag bin ich mit dem Auto liegen geblieben, das war zwar ärgerlich aber da dachte ich noch es würde eine neue Batterie geben und dann geht es wieder. Als am Dienstag die Werkstatt anrief und mir mitteilte, es liegt nicht an der Batterie, sondern der Motor ist kaputt und eine Reparatur lohnt sich nicht, zog es mir den Boden unter den Füßen weg.


Das Auto war noch gar nicht so alt und der Zeitpunkt, wie eigentlich immer, denkbar ungünstig. Ich bin auf das Auto angewiesen und während meine Gedanken nicht zur Ruhe kamen und ich versuchte meine Termine diese Woche auf die Reihe zu bekommen, musste ich auch noch überlegen welches Auto woher in Frage kommt. Ihr merkt es, ich war sehr beschäftigt und bin auch nicht einmal in die Nähe der Nähmaschine gekommen. Und während dessen habe ich es tatsächlich fast geschafft meinen eigenen Geburtstag zu vergessen.


Und gerade in so einer Woche finde ich es wichtig auch die positiven Momente hervorzuheben. Jetzt zum Ende der Woche sind meine Gedanken auch wieder sortierter und ich fühle mich wieder normal. Ich habe mich sehr über meine Geschenke gefreut, das Bunte ist ein Adventskalender mit Bildern, wie in jedem Jahr, diesmal etwas maritim, mit Leuchtturm. Auf das Buch bin ich bei Ulrike von Ulrikes Smaating aufmerksam geworden, ich freue mich schon darauf es im Dezember zu lesen. In einem der Päckchen war das Buch „Freehand Fashion“, Nähen ohne Schnittmuster, ich hatte es mir gewünscht und bin gespannt ob ich was daraus umsetzten kann.


Eine weitere große Freude diese Woche brachte der Postbote, mein Adventskalender ist da. Bei Kreavivität gab es einen Aufruf, bei dem ich mich gleich gemeldet habe. 24 Frauen, ich glaube es war kein Mann dabei, haben jeweils 24 identische Kleinigkeiten hergestellt und zu Vivien geschickt, sie hat dann alle Kisten neu gepackt, so dass wir nun jeder 24 verschiedene Päckchen bekommen haben.


Ich liebe Adventskalender und bin schon unheimlich gespannt was alles darin ist. Noch bin ich am überlegen wie ich den Kalender am schönsten zur Geltung bringe. Erstmal habe ich alle Päckchen in einen Schuhkarton gestellt, am liebsten wäre mir eine große flache Schale, vielleicht hänge ich die Päckchen aber auch auf.

Nun hoffe ich das wir ein schönes Wochenende haben und es mit dem neuen Auto zügig klappt.
Ich hoffe eure Woche war besser. Nun verlinke von erstmal beim Freutag und schaue gleich mal was Andere für Gründe hatten sich zu freuen.

1 Kommentar:

  1. Hej,
    eine katastrophe kommt ja selten allein :0) Ich wünsche Dir aber noch nachträglich alles Liebe zu Deinem (vergessenen) geburtstag!wenn so was mit dem auto passiert und man darauf angewiesen ist, kann einen das ganz schön umhauen, das sind ja auch dann keine kleinen beträge. auf die tolkien leserunde freue ich mich auch schon :0) deine adventskalender sehen richtig spannend aus....ganz LG aus Dänemark, Ulrike :0) PS: lass den kopf nicht hängen, das wird schon alles!

    AntwortenLöschen